Vorstellung: mein Rucksack, ein ständiger Begleiter auf den Goldreisen

Dieser Trekkingrucksack begleitet mich seit einigen Jahren rund um die Welt und hat immer wieder sehr gute Dienste geleistet hat.

Egal ob in der Wüste oder im Bergland am Wasser, der Rucksack ist bei der Goldsuche oft dabei gewesen. Er bietet sehr viele Taschen, diverse Gurte, Ösen und Schlaufen. Er ist sehr stabil, dabei sehr bequem, noch dazu recht leicht. Der Preis ist absolut hitverdächtig, hier kann man locker 200 Euro gegenüber gleichen oder sogar schlechter ausgestatteten Rucksäcken sparen!

Rucksack bei der Suche nach Gold

Bild: Rucksack bei der Goldsuche am Bach (Vorderseite)

 

 

Den Rucksack gibt es in 2 Größen. Ich nutze den Nordisk Forseti 50L wegen der dezenten Farbgebung (schwarz/grau). Der Nordisk Forseti 65L besitzt die Farben (blau/grau). Durch den verstellbaren Deckel und die vielen Gurte nutze ich den Rucksack, als wenn es ein 80L-Rucksack wäre. Man kann leicht den Rucksack auf 1,15 Meter bepacken. Die 50L-Angabe ist sehr konservativ und reicht auch für monatelangen Urlaub aus. Die Qualität ist hochwertig, mehrere Freunde und Bekannte nutzen den Rucksack auf Grund meiner Empfehlung ebenfalls.

  • Wichtig sind die großen Außentaschen. Hineingesteckte Ausrüstung kann mit zwei Riemen jeweils fixiert werden und ist so gegen ein Herausfallen gesichert.
  • In den Außentaschen befinden sich eine Henderson-Handpume und ein Schaurohr. Im Schaurohr selbst steckt ein Bärenspray, zwecks Abwehr gegen Bärenattacken und um sich im „Bärenland sicher zu fühlen“.
  • Oben befindet sich eine Bärenglocke aus Metall, die wilden Tieren aufgrund des ungewöhnlichen Klangs im voraus warnt und so Konfrontationen vermeidet.
  • Eingehängt sind ein grobes Sieb, eine Waschpfanne und ein Eimer für eine weitere Henderson-Handpume.
  • In der grauen Tasche befindet sich ein eine Pinzette, zum Herausziehen von Nuggets aus Spalten, ein Magnet zum Trennen von Black Sand und Gold und ein Multitool. Ein Multitool mit Messer und Zange ist in der Wildniss unverzichtbar!
  • In der kleinen Schwarzen Tasche befindet sich die Fotokamera.
  • An einem weiten Haken/Riemen befindet die blaue Halterung für einen Geologenhammer. Die Halterung hat zwei Funktionen. Erstens den Hammer zu sichern, um ihn nicht zu verlieren – so kann man sehr schnell an den Hammer gelangen. Der Hammer ist mit Signalfarbe besprüht, so dass man ihn unter Wasser leichter finden kann. Die zweite Funktion der Plastikhalterung ist der Schutz vor der scharfen Hammerspitze, damit der Rucksack oder andere Sachen nicht beschädigt werden.
  • Grundsätzlich sind viele Haken und Riemen sehr praktisch, um Ausrüstungsgegenstände anbinden zu können, zwecks einfachen Zugriffs und zum Trocknen der Gegenstände.
  • Ein Gummiband kann hilfreich sein, zum sichern von sperrigen Gegenständen. So ist ein Gummiband um das Sieb, Waschpfanne und Eimer gebunden.