Ausrüstung für die Wassersuche: Polarisationsbrille

Was bringt eine Sonnenbrille bei der Goldsuche im Wasser?

Der Sonnenbrille schützt die Augen vor UV-Strahlung und mechanischer Einwirkung, wie zum Beispiel vor Ästen und Zweigen.

Das hier abgebildetet Modell entstammt aber dem Fliegenfischen. Bei dieser Art des Angels ist es sehr vorteilhaft bzw. gut zu wissen,wo die Fische sich gerade befinden. Durch die Reflexionen auf der Wasseroberfläche, durch Sonneneinstrahlung und Wellen und nicht zuletzt durch die Brechung des Lichts an der Wasseroberfläche ist der Blick unter die Waseroberfläche kaum möglich.

Polarisationsbrille speziel für Brillenträger

Bild: Polarisationsbrille

Eine Polarisationsbrille ermöglicht den Blick durch die Wasserobfläche und läßt die Fische am Grund sehen. Für die Goldsuche bedeutet dies, dass man den Grund des Baches einfacher sieht.
Die Spalten und Ritzen sind also einfacher zu erkennen. Genauso sind Steine und gefährliche Stellen im Wasser viel einfacher zu erkennen. Aufgrund der verminderten Refelxion ermüden die Augen weniger. Die Augen sind geschützt vor Ästen und anderen Dingen.

Die hier abgebildete Polarisationsbrille weist ein paar Besonderehiten auf, weshalb ich mich letzlich für dieses Modell entschieden habe.

Die Vistana Polarisationsbrille gibt es in mehreren Größen, denn diese Brille ist für Brillenträger gedacht. Eine Brille mit Polarisationsfilter beim Optiker ist sehr teuer und bei der Goldsuche kann schnell mal ein Glas verkratzen.