Gehäusedeckel

Bild: Gehäusedeckel ist verschraubbar z.B. per Münze

Wer kennt nicht die Situation, ein Deckel ist zu fest verschraubt und der Gehäusedeckel lässt sich nicht lösen. Hier kann man z. B. eine Münze nehmen und die Verschraubung leicht aufdrehen.

Campingleuchte angeschaltet

Bild: Outdoor-Leuchte angeschaltet mit ca. 80 Lumen Helligkeit

Die Helligkeit ist für das Zelt mit 80 Lumen gut dimensioniert. Eine normale Haushaltskerze hat eine ungefähre Leuchtkraft von 10 Lumen. Die Leuchtkraft der Campingleuchte entsprechen also 8 angezündete Kerzen.
Durch einen Einsatz in der Lampe wird das Licht in einem Winkel von 360 Grad abgestrahlt, also der gesamte Bereich wird gleichmäßig beleuchtet.

Der Schalter hat neben der Ein- und Ausschaltfunktion noch einen weiteren Modus.

  1. Drücken: anschalten (Leuchtkraft 100 %)
  2. Drücken: anschalten (Leuchtkraft 50 %)
  3. Drücken: Blinklicht (Leuchtkraft 100 %)
  4. Drücken: ausschalten

Campingleuchte komprimiert

Bild: Campingleuchte eingezogen – die Reise kann beginnen

Die Lampe ist „in null Komma nichts“ auseinandergezogen, angeschaltet und ebenso schnell ausgeschaltet und komprimiert. Durch die kleine Bauform und der guten Standfläche kann sie gut in der Wohnung oder im Keller als Notfallleuchte ihren Dienst verrichten.

Die Campingleuchte ist eine clever durchdachte Lampe für das Zelten und speziell für die Reise. Durch die hohe Lebensdauer der LED muss man nur aufpassen, dass Akkus oder Batterien im AA-Format vorhanden sind. Ein perfekte Begleiter für alle Outdooraktivitäten!

Das einziges Manko ist eine fehlende 6 Volt Buchse, um eine größere Batterie anschließen zu können. Hierfür ist die Campingleuchte aber auch nicht konzipiert. Diese größeren Lampen mit 6 bzw. 12 Volt sind erheblich größer und schwerer und für die Rucksackreise in der Wildniss weniger zu grauchen.

Fazit: sinnvoll durchdachte Leuchte, mit ca. 10-15 Euro Anschaffungspreis sehr günstig, die perfekte Begleiter in der Wildnis – nicht nur für Goldgräber Cool

{jcomments on}