Outdoor Toilette oder Luxus WC

Ein dauerndes Problem im Outback ist der „Toilettengang“.

Egal ob in der Wildnis Alaskas oder Australiens, im Busch steht irgendwie selten ein nettes Toilettenhäuschen mit Wasserspülung.

Persönlich bevorzuge ich den Luxus einer einfachen Campingtoilette. Typischerweise nimmt man dafür einen Klappstuhl aus dem Baumarkt für 5-8 Dollar und schraubt darauf eine WC-Brille – fertig ist die platzsparende Toilette für die Wildnis. Ausgestattet mit kompostierbaren Mülltüten ist selbst der Umweltschützer zufrieden.

Camping-WC im australischen Outback

Bild: Campingtoilette im Busch von Australien

Vorteile

  • zusammenklappbar und damit sehr klein
  • hygienisch und leichte Reinigung
  • robust
  • günstig

Nachteile

  • wieder ein Stück Ausrüstung, was vermutlich nach der Goldsuche „entsorgt“ wird

{jcomments on}